Spielergebnisse 1. Mannschaft

Spielergebnisse 2. Mannschaft

Spielergebnisse 3. Mannschaft

Spielergebnisse 4. Mannschaft

Spielergebnisse Jugend

Aufstellungen

zurück auf TT-Homepage

Letzte Aktualisierung: 27.06.2000

Rainer's Berichte:

Bericht vom 14.01.2000

Bericht vom 17.03.2000  

Bericht vom 21.01.2000

Bericht vom 24.03.2000  

Bericht vom 28.01.2000

Bericht vom 07.04.2000  

Bericht vom 04.02.2000

Bericht vom 14.04.2000 

Bericht vom 11.02.2000 

Bericht vom 23.06.2000 

Bericht vom 18.02.2000 

Bericht vom 14.07.2000  

Bericht vom 25.02.2000 

 

 

 

 

Spielergebnisse 1. Mannschaft

22.01.00 

Villingendorf

Vöhringen

9:5

Einzel: Haigis 1:1, Bührer 0:2, Okunowski 1:1, Tade 1:1, Rostan 1:1, Michel 0:1

Doppel: Bührer/Okunowski 1:0, Haigis/Michel 0:1, Tade/Rostan 0:1

 

 

 

 

05.02.00

Vöhringen

Sulgen

9:7 

Einzel: Haigis 2:0, Bührer 1:1, Okunowski 1:1, Tade 2:0, Rostan 2:0, Kopf 0:2

Doppel: Bührer/Okunowski 1:1, Haigis/Kopf 0:1, Tade/Rostan 0:1

 

 

 

 

05.02.00

Vöhringen

Epfendorf

8:8 

Einzel: Haigis 0:2, Bührer 1:1, Okunowski 2:0, Tade 1:1, Rostan 2:0, Kopf 0:2

Doppel: Bührer/Okunowski 1:1, Haigis/Kopf 0:1, Tade/Rostan 1:0

12.02.00

Schwenningen

Vöhringen

9:7 

Einzel: Haigis 2:0, Bührer 1:1, Okunowski 2:0, Tade 1:1, Rostan 0:2, Kopf 1:1

Doppel: Bührer/Okunowski 0:2, Haigis/Kopf 0:1, Tade/Rostan 0:1

 

 

 

 

11.03.00

Vöhringen

Weigheim

9:4

Einzel: Haigis 1:1, Bührer 1:1, Tade 2:0, Rostan 2:0, Kopf 1:0, Schäfer 0:1

Doppel: Haigis/Bührer 1:0, Tade/Schäfer 0:1, Rostan/Kopf 1:0

 

 

 

 

 

 

 

 

18.03.00

Aistaig

Vöhringen

9:4 

Einzel: Haigis 0:2, Bührer 1:1, Okunowski 1:1, Tade 1:1, Rostan 0:1, Schäfer 0:1

Doppel: Bührer/Okunowski 1:0, Haigis/Schäfer 0:1, Tade/Rostan 0:1

 

 

 

 

25.03.00

Vöhringen

Oberndorf

9:3

Einzel: Haigis 2:0, Bührer 2:0, Tade 2:0, Rostan 1:1, Kopf 1:0, Schäfer 1:0

Doppel: Haigis/Bührer 0:1, Tade/Schäfer 0:1, Rostan/Kopf 1:0

01.04.00

Wellendingen

Vöhringen

6:9 

Einzel: Haigis 0:2, Bührer 0:2, Okunowski 2:0,Tade 1:1, Rostan 2:0, Kopf 2:0

Doppel: Haigis/Okunowski 1:0, Bührer/Tade 0:1, Rostan/Kopf 1:0

08.04.00

Wurmlingen

Vöhringen

7:9

Einzel: Haigis 1:1, Okunowski 1:1, Tade 1:1, Rostan 1:1, Michel 2:0, Schäfer 1:1

Doppel: Haigis/Okunowski 2:0, Tade/Michel 0:1, Rostan/Schäfer 0:1

 

nach oben

Spielergebnisse 2. Mannschaft

22.01.00

Schömberg

Vöhringen

9:3

Einzel: E. Schwarz 1:1, Schäfer 0:2, Gäckle 0:2, Stocker 0:1, R. Schwarz 1:0, Fink 0:1

Doppel: Schwarz/Schwarz 0:1, Schäfer/Stocker 0:1, Gäckle/Fink 1:0

 

 

 

 

29.01.00

Sulgen

Vöhringen

9:7 

Einzel: E. Schwarz 1:1, Michel 1:1, Schäfer 1:1, Gäckle 0:2, Stocker 2:0, R. Schwarz 2:0

Doppel: E. Schwarz/Michel 1:1, Schäfer/Stocker 0:1, Gäckle/R. Schwarz 1:0

 

 

 

 

05.02.00

Bergfelden

Vöhringen

6:9 

Einzel: E. Schwarz 1:1, Michel 2:0, Schäfer 1:1, Gäckle 1:1, Stocker 0:2, Fink 1:1

Doppel: E. Schwarz/Michel 1:0, Schäfer/Gäckle/R. Schwarz 1:0, Stocker/Fink 1:0

 

 

 

 

12.02.00

Vöhringen

Hochmössingen

8:8 

Einzel: E. Schwarz 1:1, Schäfer 1:1, Gäckle 1:1, Stocker 1:1, R. Schwarz 1:1, O. Schwarz 0:2

Doppel: Schwarz E./Stocker 2:0, Schäfer/Gäckle 0:1, Schwarz R./Schwarz O. 1:0

 

 

 

 

19.02.00

Vöhringen

Sulz

9:5 

Einzel: E. Schwarz 1:1, Michel 0:2, Schäfer 2:0, Gäckle 1:1, Stocker 2:0, R. Schwarz 1:0

Doppel: E. Schwarz/Michel 1:0, Schäfer/Gäckle 0:1, Stocker/R. Schwarz 1:0

 

 

 

 

18.03.00

Vöhringen

Schramberg

9:3 

Einzel: E. Schwarz 2:0, Schäfer 2:0, Stocker 1:1, R. Schwarz 0:1, Hofmann 1:0, Plocher 1:0

Doppel: Schwarz E./Stocker 1:0, Schäfer/Plocher 1:0, Schwarz R./Hofmann 0:1

 

 

 

 

25.03.00

Vöhringen

Dunningen

9:1

Einzel: E. Schwarz 2:0, Michel 1:0, Schäfer 1:0, Stocker 1:0, R. Schwarz 1:0, Hofmann 1:0

Doppel: E. Schwarz/Michel 0:1, Schäfer/Hofmann 1:0, Stocker/R. Schwarz 1:0

01.04.00

Vöhringen

Trichtingen

9:0 

Trichtingen nicht angetreten

08.04.00

Aichhalden

Vöhringen

9:4

Einzel: Michel 0:2, Schäfer 1:1, Gäckle 2:0, Stocker 0:2, R. Schwarz 0:1, Hofmann 0:1

Doppel: Schäfer/Stocker 0:1, Michel/Hofmann 0:1, Gäckle/R. Schwarz 1:0

nach oben

Spielergebnisse 3. Mannschaft

22.01.00

Deilingen

Vöhringen

9:7

Einzel: Hofmann 1:1, Schwarz 1:1, Plocher 2:0, Irsigler 0:2, Eichholz 1:1, Narr 1:1

Doppel: Plocher/Eichholz 0:2, Hofmann/Schwarz 0:1, Irsigler/Narr 1:0

 

 

 

 

22.01.00

Rosenfeld

Vöhringen

9:7

Einzel: Fink 1:1, Hofmann 0:2, Schwarz 2:0, Plocher 1:1, Irsigler 0:2, Eichholz 2:0

Doppel: Hofmann/Plocher 1:1, Fink/Eichholz 0:1, Schwarz/Irsigler 0:1

 

 

 

 

29.01.00

Vöhringen

Oberndorf 2

1:9 

Einzel: Fink 0:2, Hofmann 0:1, Schwarz 0:1, Plocher 0:1, Irsigler 0:1, Eichholz 0:1

Doppel: Hofmann/Schwarz 1:0, Fink/Eichholz 0:1, Plocher/Irsigler 0:1

 

 

 

 

29.01.00

Vöhringen

Frommern

3:9 

Einzel: Fink 1:1, Hofmann 0:1, Schwarz 1:1, Plocher 0:1, Irsigler 0:1, Eichholz 0:1

Doppel: Hofmann/Schwarz 0:1, Fink/Eichholz 0:1, Plocher/Irsigler 1:0

 

 

 

 

05.02.00

Vöhringen

Schömberg

5:9 

Einzel: Hofmann 0:2, Schwarz 1:1, Plocher 1:1, Irsigler 0:2, Eichholz 1:0, Narr 0:1

Doppel: Hofmann/Schwarz 1:0, Plocher/Eichholz 0:1, Irsigler/Narr 0:1

 

 

 

 

12.02.00

Endingen 3

Vöhringen

3:9

Einzel: Hofmann 2:0, Schwarz 1:1, Plocher 2:0, Irsigler 0:1, Eichholz 1:0, Esslinger 1:0

Doppel: Hofmann/Schwarz 1:0, Plocher/Esslinger 0:1, Irsigler/ Eichholz 1:0

 

 

 

 

12.02.00

Oberndorf 3

Vöhringen

6:9

Einzel: Hofmann 0:2, Schwarz 1:1, Plocher 2:0, Eichholz 1:0, Narr 2:0, Lorch 1:1

Doppel: Hofmann/Schwarz 1:0, Plocher/Eichholz 1:0, Narr/Lorch 0:1

 

 

 

 

19.02.00

Vöhringen

Obernheim

9:7 

Einzel: Fink 1:1, Hofmann 0:2, Schwarz 2:0, Plocher 1:1, Irsigler 2:0, Eichholz 1:1

Doppel: Hofmann/Schwarz 1:1, Fink/Eichholz 0:1, Plocher/Irsigler 1:0

11.03.00

Endingen 2

Vöhringen

4:9 

Einzel: Hofmann 0:2, Schwarz 1:1, Plocher 1:1, Irsigler 0:1, Eichholz 0:1, Lohmiller 0:1

Doppel: Hofmann/Schwarz 1:0, Plocher/Eichholz 1:0, Irsigler/Lohmiller 0:1

nach oben

Spielergebnisse 4. Mannschaft

22.01.00

Vöhringen

Aichhalden

9:0 

Einzel: Narr 1:0, Rebstock 1:0, Mack 1:0, Lorch 1:0, Lohmiller 1:0, Plocher 1:0

Doppel: Narr/Rebstock 1:0, Mack/Plocher 1:0, Lorch/Lohmiller 1:0

 

 

 

 

29.01.00

Sulgen

Vöhringen

9:5 

Einzel: Narr 1:1, Rebstock 1:1, Mack 2:0, Lorch 1:1, Lohmiller 1:1, Noack 1:0

Doppel: Narr/Rebstock 1:0, Mack/Noack 0:1, Lorch/Lohmiller 1:0

 

 

 

 

12.02.00

Vöhringen

Marschalkenzimmern

9:6 

Einzel: Narr 1:1, Mack 1:1, Lorch 1:1, Klingele 2:0, Lohmiller 1:1, Alber 2:0

Doppel: Narr/Alber 1:0, Mack/Klingele 0:1, Lorch/Lohmiller 0:1

 

 

 

 

11.03.00

Hardt

Vöhringen

9:4 

Einzel: Narr 0:2, Mack 0:2, Lorch 0:2, Klingele 1:1, Alber 1:0, Glück 1:0

Doppel: Narr/Mack 0:1 Lorch/Klingele 0:1, Alber/Glück 1:0

 

 

 

 

18.03.00

Epfendorf

Vöhringen

9:2 

Einzel: Narr 0:2, Rebstock 0:2, Mack 1:0, Lorch 0:1, Klingele 0:1, Lohmiller 0:1

Doppel: Narr/Rebstock 1:0, Mack/Lohmiller 0:1, Lorch/Klingele 0:1

 

 

 

 

25.03.00

Vöhringen

Hochmössingen

9:4

Einzel: Narr 2:0, Mack 2:0, Lorch 1:1, Plocher 1:1, Alber 0:1, Glück 1:0

Doppel: Narr/Glück 1:0 Mack/Alber 0:1, Plocher/Lorch 1:0

01.04.00

Vöhringen

Seedorf

9:3 

Einzel: Narr 2:0, Rebstock 1:1, Mack 2:0, Lorch 0:1, Klingele 1:0, Lohmiller 0:1

Doppel: Narr/Rebstock 1:0 Mack/Lorch 1:0, Klingele/Lohmiller 1:0

nach oben

Spielergebnisse Jugend

29.01.00

Vöhringen

Sonnenbühl

0:6 

Einzel: Glück 0:1, Alber 0:1, Sehburger 0:1

Doppel: Glück/Alber 0:1

 

29.01.00

Vöhringen

Altenburg

6:2 

Einzel: Glück 2:0, Alber 2:0, Sehburger 1:0

Doppel: Glück/Alber 1:0

 

12.02.00

Vöhringen

Liptingen

3:6

 Einzel: Glück 0:2, Sehburger 1:1, Gaus 1:1, Kramp 0:1

Doppel: Glück/Gaus 1:0, Sehburger/Kramp 0:1

 

 

 

 

26.02.00

Rottenburg

Vöhringen

6:0 

 Einzel: Glück 0:1, Sehburger 0:1, Kramp 0:1

Doppel: Glück/Sehburger 0:1

 

 

 

 

26.02.00

Wendelsheim

Vöhringen

6:0

 Einzel: Glück 0:1, Sehburger 0:1, Kramp 0:1

Doppel: Glück/Sehburger 0:1

 

 

 

6:3 

18.03.00

Vöhringen

Grosselfingen

 

Einzel: Glück 1:1, Alber 2:0, Sehburger 2:0, Gaus 0:1

Doppel: Glück/Alber 0:1, Sehburger/Gaus 1:0

18.03.00

Vöhringen

Hechingen

6:2 

Einzel: Glück 2:0, Alber 2:0, Kramp 1:0, Schittenhelm 0:1

Doppel: Glück/Alber 1:0, Kramp/Schittenhelm 0:1

nach oben

 

Bericht vom 14.01.2000

Teilnehmerrekord und Überraschungssieger

Rainer Michel neuer Vereinsmeister

Am 18.12.1999 fanden die ersten Einzelvereinsmeisterschaften des TTC Vöhringen statt. Mit insgesamt 29 Teilnehmern konnte Vorsitzender Klaus Okunowski fast alle Aktiven und Jugendspieler sowie 3 passive Mitglieder begrüßen und erfreut feststellen, daß die Rekordbeteiligung aus dem Jahr '98 nochmals um 5 Teilnehmer gesteigert werden konnte.
Im Verlauf des Turniers, das im "Schweizer System" (eine Art "Jeder gegen Jeden") ausgespielt wurde, blieben Überraschungen nicht aus und es zeigte sich recht schnell, daß die Favoriten aus der Ersten an diesem Tag mit Rainer Michel einen ebenbürtigen Konkurrenten hatten. Schlußendlich hatte dieser mit 7:1 Siegen die beste Bilanz aller Teilnehmer und wurde somit der erste Vereinsmeister in der Geschichte des TTC. Gleichzeitig gelang es damit erstmalig einem Spieler der Zweiten, die favorisierten Spieler der Ersten hinter sich zu lassen, er verwies nämlich Bernd Haigis, Sven Tade und Bernd Bührer, den Vorjahressieger, die jeweils 6:2 Siege aufwiesen, auf die Plätze.
Für die 5 Jugendlichen und 3 Frauen unter den 29 Teilnehmern wurde eine separate Wertung vorgenommen. Hier gewannen Matthias Alber vor Volker Glück und Steffen Sehburger sowie Gerhild Hamberger vor Brigitte Hegeler und Sonja Wohlgemut.
Bei Siegerehrung überreichte der Vorsitzende Klaus Okunowski Rainer Michel die neue Siegerwanderplakette sowie den Plazierten Sachpreise.
Im Anschluß ließ man bei gemütlichem Beisammensein die Vereinsmeisterschaften ausklingen.
Auch im kommenden Jahr soll die Vereinsmeisterschaft wieder im "Schweizer System" ausgetragen werden, allerdings dann mit Halbfinale und Finale nach 8 Vorrundenspielen.
Für die am 15.01.2000 stattfindende erste Dorfmeisterschaft hofft die Vorstandsschaft auf eine ähnlich hohe Beteiligung.

nach oben

Bericht vom 21.01.2000

Horst Schittenhelm und Marianne Heizmann erste Dorfmeister

Am letzten Samstag veranstaltete der TTC erstmalig eine Tischtennis-Dorfmeisterschaft, bei der alle nichtaktiven Gemeindemitglieder startberechtigt waren. Der Vorsitzende Klaus Okunowski konnte insgesamt 14 Teilnehmer begrüßen, darunter 9 Herren, eine Dame und 4 Jugendliche. Pünktlich um 13 Uhr startete er das Turnier, das in insgesamt 6 Runden nach dem "Schweizer System" ausgespielt wurde.

Bei diesem Spielsystem, das Experten als das gerechteste bezeichnen, wird jedem Spieler möglichst ein Gegner mit ähnlichem Leistungsniveau zugelost. Außerdem spielt jeder Spieler alle Runden durch, so dass niemand bereits nach einem oder zwei verlorenen Spielen die Koffer wieder einpacken muss.

Im Verlauf des Turniers zeigte sich recht schnell, dass es an diesem Tag nur einen Sieger geben konnte; Horst Schittenhelm schaffte den Durchmarsch mit 6:0 Siegen. Dabei gab er nur einen einzigen Satz ab, und zwar im Spiel gegen den letztlich zweitplatzierten Thomas Lebold. Recht spannend und knapp wurde es dagegen im Kampf um Platz 3. Hier hatte schließlich Andreas Beilharz gegenüber Werner Sikeler dank des etwas besseren Satzverhältnisses die Nase vorn.

Marianne Heizmann war die einzige Dame im Teilnehmerfeld und sicherte sich somit offiziell den Titel der ersten Dorfmeisterin sowie ein Kistchen erlesenen Weines. Da sie jedoch nicht für Untätigkeit bekannt ist, reihte sie sich kurzentschlossen ins Teilnehmerfeld der Männer ein. Hier gelang ihr zwar kein Sieg, konnte aber doch einigen Spielern Paroli bieten und insgesamt 3 Sätze gewinnen.

Die 4 Jugendlichen spielten ihren Meister im System "Jeder gegen Jeden" aus. Hier gewann Benjamin Neu vor Mark Hofmann sowie den Geschwistern Rebecca und Patrick Warnke.

Bei der Siegerehrung überreichte der 2. Vorsitzende Dirk Plocher die Geld- und Sachpreise.

Er konnte eine positive Bilanz ziehen, obwohl die TTC Verantwortlichen anfänglich etwas enttäuscht über die relativ geringe Teilnehmerzahl waren. Die positive Resonanz von Seiten der Teilnehmer und einiger Zuschauer im Verlauf des Turniers und vor allem beim anschließenden gemütlichem Beisammensein ermutigen den Verein, die Dorfmeisterschaften im nächsten Jahr zu wiederholen und eventuell dauerhaft im Veranstaltungskalender der Gemeinde zu etablieren.

Die Platzierungen im einzelnen:

Herren/Damen:

1. Horst Schittenhelm 6:0 Spiele (12:1 Sätze)
2. Thomas Lebold 5:1 (11:2)
3. Andreas Beilharz 4:2 (8:4)
4. Werner Sikeler 4:2 (8:5)
5. Hubert Heizmann 3:3 (7:8)
6. Lutz Wolf 3:3 (6:7)
7. Steffen Rauch 3:3 (6:8)
8. Herbert Gießmann 2:4 (5:9)
9. Hubert Haberer 2:4 (5:10)
10.Marianne Heizmann 0:6 (3:12)

Jugend:

1. Benjamin Neu
2. Mark Hofmann
3. Rebecca Warnke
4. Patrik Warnke

Gleich der erste Spieltag der Rückrunde könnte sich für die erste Herrenmannschaft zu einem vorentscheidenden im Hinblick auf den anvisierten Aufstieg erweisen. Der Gastgeber aus Villingendorf ist mit 13:5 Punkten momentan Drittplatzierter; unsere Erste liegt mit 16:2 Punkten auf einem der beiden Aufstiegsplätze. Bei einem Sieg in Villingendorf könnte sich die Erste vom Feld der Nichtaufsteiger absetzen.

nach oben

 

Bericht vom 28.01.2000

Neuigkeiten

Eine erfreuliche Nachricht vorab: die erste Herrenmannschaft hatte sich am letzten Spieltag der Vorrunde die Herbstmeisterschaft gesichert.

Mit Beginn des neuen Jahrtausends gab es eine wichtige personelle Veränderung: Michael Atighetchi, der in der Vorrunde eine überragende Bilanz erzielt hat, sucht seine berufliche Zukunft in den USA. Seine Spielkameraden wünschen ihm an dieser Stelle viel Glück. Volker Kopf wird aus der zweiten Mannschaft aufrücken und versuchen, die Lücke die Michael in der Ersten hinterlassen hat, zu stopfen.

Der erste Spieltag der Rückrunde wird dem TTC mit Sicherheit in schlechter Erinnerung bleiben. Mit der rühmlichen Ausnahme der Vierten kamen alle anderen Mannschaften nicht gut aus den Startlöchern und kassierten ausschließlich Niederlagen..

Bei der Ersten fiel die Niederlage allerdings etwas zu hoch aus; immerhin dauerte das Match gegen den Tabellendritten aus Villingendorf ca. 3 Stunden. Ein Trost bleibt Mannschaftsführer Bernd Haigis: das erste Spiel der Vorrunde ging ebenfalls verloren, und danach gab es nur noch Siege. Außerdem haben die Villingendorf ihr zweites Spiel an diesem Tag verloren, wodurch wieder der alte Punkteabstand hergestellt wurde.

Nichts zu ernten gab es für die Zweite gegen den neuen Tabellenführer der A-Klasse, zumal der frischgebackene Vereinsmeister und Spieler an Platte 2 Rainer Michel bei der zeitgleich spielenden Ersten aushelfen musste. Lediglich die Gebrüder Schwarz konnten den Schömbergern Widerstand leisten.

Zwei äußerst knappe und dafür um so bittere Niederlagen kassierte die Dritte in ihrem Abstiegskampf. Jeweils spielentscheidend war die schwache Ausbeute in den Doppeln.

Einen Kantersieg feierte dagegen die vierte Mannschaft. Damit hat sie sich wieder als Aufstiegskandidat ins Gespräch gebracht.

nach oben

 

Bericht vom 04.02.2000

Eine Nachtschicht legten die Spieler der zweiten Mannschaft am letzten Samstag ein. 20 Minuten nach Mitternacht schließlich erzielte das Entscheidungsdoppel E.Schwarz/Michel den Siegpunkt. Zuvor hatte vor allem das hintere Paarkreuz mit Michael Stocker und Rainer Schwarz für die nötigen Punkte in einem hochdramatischen Spiel gesorgt. Mit diesem Sieg sicherte man sich vorerst Tabellenplatz 3.

Bei der dritten Mannschaft dagegen wird die Lage nach den zwei deutlichen Heimpleiten immer prekärer. Bezeichnend für die derzeitige Unsicherheit im Team war ein Missverständnis bei der Terminabsprache, was dazu führte, dass im ersten Spiel gegen Oberndorf nur 5 Spieler antraten und damit im voraus bereits 3 Punkte verschenkt wurden.

Ganz anders sieht es momentan bei der vierten Mannschaft aus. Nach dem verdienten Sieg gegen Sulgen 3 hat man nun 14:4 Punkte auf dem Konto und liegt damit nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer aus Epfendorf. Bester Spieler war Mannschaftskapitän Roland Mack

Ganz ordentlich hält sich die Jugendmannschaft in der Bezirksliga Oberer Neckar / Alb. Mit nur 3 Mann holte sie gegen Altenburg das maximal mögliche heraus, war gegen die TTG Sonnenbühl allerdings chancenlos.

Zum Spitzenspiel der Kreisliga kommt es am Samstag in der Vöhringer Turnhalle. Unsere Erste, Tabellenzweiter mit 16:4 Punkten, trifft auf den Tabellenführer Sulgen, der 20:2 Punkte aufweisen kann. Und auch das zeitgleiche Lokalderby der Zweiten in Bergfelden dürfte es erfahrungsgemäß in sich haben.

nach oben

 

Bericht vom 11.02.2000

Ein Wechselbad der Gefühle durchlebten die Zuschauer und Spieler der ersten Mannschaft bei deren letztem Doppelspieltag.

Zunächst schlugen die Männer um Kapitän Bernd Haigis nach einer grandiosen Leistung den Tabellenführer aus Sulgen. Dabei mussten sie nach den Eingangsdoppeln zuerst mal einen 0:3 Rückstand aufholen, was gegen so Topleute wie Säckinger und Kasenbacher auf Sulgener Seite sicherlich keine einfache Angelegenheit ist. Doch die Vöhringer schafften das Unmögliche und eroberten dadurch selbst die Tabellenspitze.

Doch leider konnte man die Tabellenführung nur etwas mehr als 3 Stunden genießen. Zu sehr hatte man sich auf das Spiel gegen Sulgen konzentriert, so das gegen den vermeintlich leichten Gegner aus Epfendorf die Spannung raus war. Prompt gab die Erste genauso unerwartet einen Punkt ab.

Beim Lokalderby in Bergfelden sah es zunächst nach einem Kantersieg der Zweiten aus. Mit 7:0 führte der TTCV bereits, ehe sich die Bergfelder aufbäumten und Punkt um Punkt herankamen. Gerade noch rechtzeitig holte schließlich Stefan Fink den Siegpunkt.

Ohne eben Stefan Fink im vorderen Paarkreuz war die dritte Mannschaft gegen Schömberg letztendlich chancenlos. Um den Abstieg zu vermeiden muss das nächste Match gegen Endingen 3 nun unbedingt gewonnen werden.

nach oben

 

Bericht vom 18.02.2000

Eine misserable Doppelbilanz verhinderte einen Sieg der Ersten in Schwenningen, denn die Vöhringer waren vor allem im vorderen und mittleren Paarkreuz klar überlegen. Damit ist der Aufstiegskampf aus Vöhringer Sicht leider wieder spannend geworden.

Dank einer besseren Doppelausbeute konnte die ersatzgeschwächte Zweite gegen Hochmössingen ein Remis landen. Eine Kuriosität am Rande: die Familie Schwarz stellte genau die Hälfte der Vöhringer Mannschaft.

Erfreuliches gibt es von der abstiegsgefährteten dritten Mannschaft zu melden. Mit einer Art Befreiungsschlag legten die Mannen um Kapitän Timo Hofmann inklusive eines Sieges im Pokal gegen Deilingen 2 eine kleine Erfolgsserie von 3 Siegen hin. Wichtig ist, das sie mit Oberndorf 3 und Endingen 3 die unmittelbaren Abstiegskonkurrenten hinter sich gelassen haben. In allen 3 Matches blieb Dirk Plocher im Einzel ungeschlagen.

Weiterhin gut im Rennen um den Aufstieg bleibt die vierte Mannschaft nach ihrem Sieg gegen Marschalkenzimmern. Ausgerechnet Ersatzspieler Matthias Alber war bester Spieler mit 2 Einzelsiegen und einem Sieg im Doppel.

Etwas glücklos agiert zur Zeit die Jugendmannschaft. Gegen Liptingen gab es bereits die dritte Niederlage in Folge.

nach oben

Bericht vom 25.02.2000

Vor 2 Jahren stellte Sulz 1 für unsere erste Mannschaft noch einen schweren Brocken dar; inzwischen kann auch unsere Zweite gegen diesen Gegner punkten. Vor allem das mittlere und hintere Paarkreuz behielten gegen die Sulzer, die mit einer Mannschaft mit starkem internem Leistungsgefälle auftraten, deutlich die Oberhand. Nachwuchsspieler Thomas Schäfer bot eine seiner besten Saisonleistungen.

Aufatmen bei Timo Hofmann und seinen Männern von der Dritten. Mit dem hauchdünnen Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn aus Obernheim hat man den Klassenerhalt mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit doch noch geschafft. Mit 11:23 Punkten hat man inzwischen 5 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Entscheidend waren die zweifachen Einzelsiege von Oliver Schwarz und Thomas Irsigler.

nach oben

Bericht vom 17.03.2000

Die Erste präsentierte sich nach der Fasnetspause in Spiellaune. Nachdem zwei Eingangsdopppel gewonnen wurden, bauten die Vöhringer in den Einzeln die Führung weiter aus. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung kam man somit zu einem ungefährdeten Sieg und hat damit im Rennen um die zwei Aufstiegsplätze mit 3 Punkten Vorsprung auf Wurmlingen weiterhin alle Trümpfe in Händen.

Lange konnten die Mannen um die Timo Hofmann gegen den Tabellenführer aus Endingen mithalten, zwischenzeitlich führte man gar mit 3:2. Da sich in den folgenden Einzeln anschließend die Endinger durchsetzen konnten, mußte schlussendlich doch eine 4:9 Niederlage hinnehmen. Damit beendet die Dritte die Saison mit einem Platz im unteren Mittelfeld, ist jedoch noch im Pokal vertreten und erreichte dort erstmalig das Viertelfinale.

Nachdem man im vorderen Paarkreuz gegen den direkten Konkurrenten aus Hardt keine Punkte erzielen konnte, muß die Vierte ihre letzten 3 Spiele gewinnen, um den Aufstieg aus eigener Kraft noch zu schaffen. Lediglich das hintere Paarkreuz mit den beiden Jugendspielern Alber und Glück konnte am vergangenen Samstag voll überzeugen und ließ keine Punkte des Gegners zu.

nach oben

Bericht vom 24.03.2000

Gegen eine Aistaiger Mannschaft, die ausgerechnet am letzten Samstag ihre beste Saisonleistung zeigte kassierte unsere erste Mannschaft eine verdiente Niederlage. Dieser überraschende Fehltritt hat den Aufstiegskampf aus Voehringer Sicht leider wieder spannend gemacht; der Vorsprung auf den Verfolger aus Wurmlingen ist nämlich inzwischen auf einen Punkt geschmolzen.

Nichts anbrennen liess dagegen die Zweite gegen den Abstiegskandidaten aus Schramberg. Auch mit 2 Ersatzspielern aus der Dritten war man dem Gast jederzeit ueberlegen.

Eine deftige Klatsche gab es fuer die Vierte gegen den Tabellenfuehrer Epfendorf. Damit sind leider auch die letzten theoretischen Aufstiegschancen dahin.

Mit 2 grundsolid herausgespielten Siegen liess die Jugendmannschaft die Saison 1999/2000 erfolgreich ausklingen. Ueberragende Akteure waren Matthias Alber mit einer Einzelbilanz von 4:0 sowie Steffen Sehburger, der sowohl in Doppel und Einzel ungeschlagen blieb. Die endgueltige Tabelle steht zwar noch nich fest, aber ein guter Platz im Mittelfeld ist so gut wie sicher.

nach oben

 

Bericht vom 07.04.2000

Dem mittleren und vor allem dem stark auftrumpfenden hinteren Paarkreuz hat es die erste Herrenmannschaft zu verdanken, daß 2 Punkte aus Wellendingen mit nach Hause genommen werden konnten. Dieser Sieg sicherte der Ersten wahrscheinlich vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Glaubt man dem Klassenleiter sowie den Tabellen im Schwarzwälder Boten, so liegt unsere Mannschaft vor dem letzten Spieltag mit 3 Punkten Vorsprung uneinholbar vor Wurmlingen. Allerdings waren diese Informationsquellen in letzter Zeit nicht immer sehr vertrauenswürdig. Also bleibt ein Rest von Ungewißheit, der sich nun erst am letzten Spieltag, dem 8. April auflösen wird. Der Gegner ist dabei ausgerechnet der Verfolger aus Wurmlingen. Und leider wird die Erste dann mit Bernd Bührer und Volker Kopf den Ausfall von 2 Stammspielern verkraften müssen.

Die vierte Mannschaft hat ihr letztes Saisonspiel mit einem deutlichen Heimsieg gefeiert. Mit 20:8 Punkten belegt sie abschließend einen guten dritten Tabellenplatz. Hätte die Vierte immer komplett spielen können, so wäre allerdings sogar noch mehr drin gewesen. Immerhin mischte sie zur Saisonmitte noch mächtig im Aufstiegskampf mit. Als bester Einzelspieler erwies sich Wolfgang Narr mit einer Einzelbilanz von 9:4 Punkten.

nach oben

Bericht vom 14.04.2000

Gratulation der ersten Herrenmannschaft: sie hat ihr vor der Saison angekündigtes Ziel erreicht und ist zusammen mit Sulgen in die Bezirksklasse aufgestiegen!!!

Mit 27 : 9 Punkten belegt die Erste den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga hinter Sulgen, und zwar mit 5 Punkten Vorsprung auf Wurmlingen und Villingendorf.

Obwohl es im letzten Rundenspiel eigentlich um nichts mehr ging und Vöhringen nicht mehr einzuholen war, entwickelte sich ein spannendes Spiel mit einem denkbar knappen Ergebnis. Bis zum 6:7 Zwischenstand lagen die Donaustädter aus Wurmlingen ständig einen Punkt in Führung, ehe ausgerechnet die 2 Ersatzspieler Rainer Michel und Thomas Schäfer die Wende zugunsten des TTCV herbeiführten. Bernd Haigis und Klaus Okunowski machten schließlich im Schlußdoppel den Sack zu und sorgten damit für einen gelungenen Rundenabschluß.

Weniger erfolgreich schloss die zweite Mannschaft ab: sie kassierte ihre zweite Niederlage in der Rückrunde. Allerdings hatte man sich gegen den neuen Meister der A-Klasse auch nichts ausgerechnet. Nur Jürgen Gäckle, der überragend aufspielte, sowie Thomas Schäfer und Rainer Schwarz vermochten die Aufstiegsfeier der Aichhaldener zeitlich etwas hinauszuzögern.

Mit 25 : 11 Punkten belegt die Zweite in der Kreisklasse A1 abschließend einen guten dritten Tabellenplatz hinter Aichhalden und Schömberg, mit 3 Punkten Vorsprung auf Hochmössingen 2, 5 Punkte auf Sulz 1 und 7 Punkte auf Bergfelden 1.

Auszug aus dem Protokoll zur Hauptversammlung

Zur ersten Hauptversammlung des TTC Vöhringen konnte der 1. Vorsitzende Klaus Okunowski am 04.04.2000 28 Gäste im Sportheim der SGV begrüßen, darunter den 1. Vorsitzenden der SGV, Thomas Trudel, sowie den 1. Vorsitzenden des Musikvereins, Franz-Josef Schühle.

In seiner Begrüßung ging er vor allem darauf ein, daß der Verein finanziell eine gute Basis hat und nicht nur schuldenfrei ist, sondern im ersten Jahr einen Überschuß erwirtschaften konnte. Ebenso konnte er den Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die Bezirksklasse bekanntgeben.

Die ausführlichen Zahlen erläuterte Kassierer Jürgen Gäckle in seinem Bericht. Die Kassenprüfer Dieter Schäfer und Walter Rostan bestätigten dem Kassierer eine sehr gute und ordentliche Kassenführung.

Schriftführer Michael Stocker ging in seinem Bericht auf die aktuellen Tabellenstände der Mannschaften des TTC ein und ließ die ersten 348 Tage des TTC Vöhringen Revue passieren, angefangenen von Turnierteilnahmen, Vereins- und Dorfmeisterschaften, dem "normalen" Rundenspielbetrieb bis hin zu den Themen der insgesamt 5 Ausschußsitzungen.

Anschließend konnte Jugendleiter Wolfgang Narr den erfolgreichen Abschluß der Saison der Jugendmannschaft bekanntgeben, denn obwohl vor der Runde einige Spieler zu den Aktiven wechselten konnte die Klasse gehalten werden. Da in der neuen Runde ebenfalls wieder ein Spieler zu den Aktiven wechselt sowie ein Abgang zu verzeichnen ist, wird wahrscheinlich freiwillig zukünftig eine Klasse tiefer gespielt, bis die zur Zeit 10 bis 15 trainierenden Jugendlichen wieder die Klasse ihrer Vorgänger haben. Als Höhepunkt des vergangenen Jahres bezeichneten die Jugendspieler ihren Ausflug zu den TT-Weltmeisterschaften in Eindhoven.

Durch eine einstimmige Entlastung sprach die Versammlung dem Vorstand und allen Verantwortlichen das Vertrauen aus, verbunden mit dem Dank für die geleistete Arbeit und dem Wunsch, diese mit derselben Leidenschaft und Begeisterung fortzuführen.

nach oben

 

Bericht vom 23.06.2000

Bührer/Glück neue Doppel-Vereinsmeister

Zu den ersten Doppel-Vereinsmeisterschaften des TTCV konnte der zweite Vorsitzende Dirk Plocher 26 Aktive bzw. 13 Doppelpaare begrüssen. Berücksichtigt man noch die Zeiten als SGV-Abteilung, so bedeutet dies einen neuen Teilnahmerekord.

Obwohl die Doppel-Pärchen einander zugelost wurden, ergaben sich doch einige recht starke Konstellationen. Nach insgesamt 36 Vorrundenspielen, 2 Halbfinals und einem Finalspiel erwies sich die Kombination eines erfahrenen Spielers der 1. Mannschaft und eines Nachwuchstalentes aus der Jugend als die erfolgreichste: Bernd Bührer und Volker Glück harmonierten hervorragend mitteinander und konnten im Endspiel selbst die 2 Haudegen Dirk Plocher und Stefan Fink knapp mit 2:1 bezwingen. In den Halbfinals zuvor bezwangen Bühre/Glück Hofmann/Narr mit 2:0, während Plocher/Fink knapp mit 2:1 gegenüber Gäckle/Klingele die Oberhand behielten.

Hier die wichtigsten Platzierungen:

1. Platz Bernd Bührer / Volker Glück
2. Platz Dirk Plocher / Stefan Fink
3. Platz Jürgen Gäckle / Markus Klingele
4. Platz Timo Hofmann / Wolfgang Narr
5. Platz Thomas Schäfer / Daniel Gaus
: :
13. Platz Bernd Haigis / Henning Schittenhelm

Vorschau

Der TTCV hat für folgende Turniere/Veranstaltungen vor der Sommerpause Mannschaften angemeldet:

24. Juni: Fussball-Dorfpokal 1 Mannschaft mit 10 Mann
8. Juli: TT-Mühbachpokal in Bochingen 2 Mannschaften zu je 4 Mann
15. Juli: TT-Einladungsturnier in Mühlheim 1 Mannschaft mit 4 Mann

Jugend- und Schülertraining

Wer? Jungs und Mädchen von 10 bis 17 Jahren
Wann? montags: 19 bis 20 Uhr
freitags: 20 bis 21 Uhr

nach oben

 

Bericht vom 14.07.2000

TTCV holt erstmals den Mühlbachpokal

Die zwölfte Auflage des Tischtennis-Mühlbachpokalturniers wurde diesmal in Bochingen ausgetragen und brachte keine großen Überraschungen. Das Endspiel war eine Neuauflage des letztjährigen Finales, allerdings mit umgekehrtem Ausgang.

Die TTCV Mannschaft 1 in der Aufstellung Bernd Haigis, Thomas Schäfer, Michael Stocker, Stefan Fink und Jürgen Gäckle setzte sich in der Vorrunde klar als Gruppensieger durch und hatte auch im Halbfinale gegen Renfrizhausen/Mühlheim kaum Probleme.

Erst im Endspiel wurde es richtig spannend: die Bergfelder erwiesen sich erwartungsgemäß als gleichwertiger Gegner, zumindest was die Einzelspiele betraf. Und so musste beim Stand von 4:4 ein Doppel entscheiden. Hier setzten sich Haigis/Schäfer unter dem Jubel der wenigen Vöhringer Fans, die es bis 23:15 Uhr ausgehalten hatten, denkbar knapp mit 25 : 23 im dritten Satz durch.

Damit geht der Wanderpokal bereits zum neunten Mal nach Vöhringen; unter dem Namen des 1999 gegründeten TTCV durften sich die Vöhringer Tischtennisspieler allerdings nun zum ersten Mal in die Siegerliste eintragen lassen.

Bester Turnierspieler wurde zum wiederholten Male Bernd Haigis mit einer Einzelbilanz von 10:0.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Vorrunde, Gruppe 1:
TTCV I - Bergfelden II 5 : 1
TTCV I - Sigmarswangen II 5 : 0
TTCV I - Bochingen 5 : 0

Halbfinale:
TTCV I - Renfrizhausen 5 : 2
Bergfelden I - Bochingen 5 : 0

Finale:
TTCV I - SV Bergfelden I 5 : 4

 

nach oben